Die Zeit nach der Krise - So brechen Sie gewohnte Routinen auf

Aktualisiert: Juli 20

Wie geht es nach dem Shutdown weiter?

Diese Frage stellen sich aktuell viele. Der Außendienst wurde zum Stubenhockerdienst verdonnert und wird mit Weiterbildungsmaßnahmen bei Laune gehalten. Kontakt zu Kunden erfolgt minimalistisch via elektronische Medien, aber im Grunde wurde alles stark zurückgefahren.

Die nahe Zukunft gleicht einem Blick in die Glaskugel und jeder verfolgt eine andere Theorie: von apokalyptischer Endzeitstimmung bis hin zu in einer Apotheose mündenden Vorstellung. Aber ganz gleich, wie es weitergeht: was tun wir aktuell mit unserer Zeit? Wenn Sie hier schon unter 4 Augen reden möchten, vereinbaren Sie gerne ein persönliches Gespräch mit mir.


Nutzen Sie die Zeit!


Abwarten, Tee trinken


Realistisch gesehen ist die erste Möglichkeit, einfach abzuwarten, was so passiert. Danach kehren alle Prozesse wieder zur Normalität zurück und wir machen einfach weiter wie zuvor. Das bedeutet gleichzeitig, dass wir auch dieselben Fehler machen wie zuvor. Alles über den Haufen zu werfen bärge die Gefahr, dass wir auch die Dinge verlieren könnten, die gut liefen – es war ja nicht alles schlecht! Aber inwieweit wurden Potenziale wirklich ausgeschöpft und welche liegen noch verborgen?


Nutzen Sie diese Zeit wertvoll


Die zweite Möglichkeit ist, Dinge auf den Prüfstand zu stellen und die Zeit zu nutzen, die Effizienz zu optimieren und Prozesse an den aktuellen Markt anzupassen. Da wären beispielsweise die zahlreichen Onlinetrainings, die täglich auf der Agenda stehen. Statt sich damit zufrieden zu geben, können Sie solche Methoden kritisch hinterfragen und Videotraining optimieren. Sie unterstützen Ihr Unternehmen, effizienter in die Zukunft zu starten. Zeit und Möglichkeiten haben wir gerade jede Menge!


Ein weiterer Ansatzpunkt ist die Analytik. Für SFE Manager und Business Analysten ändert sich aktuell im Vergleich zum Vertrieb nicht sehr viel, da sie ortsunabhängig arbeiten können. Doch auch sie können diese Zeit nutzen, sich kritisch mit den vorhandenen Tools auseinanderzusetzen. Überarbeiten Sie vorhandene Werkzeuge, fügen Funktionalitäten hinzu, lassen welche weg oder ersetzen Tools durch neue Varianten. Ganz wichtig hierbei ist die Kommunikation für die Anwender. Oft ärgert sich die Analytik nämlich insgeheim, dass sie Zeit investieren und keiner im Vertrieb das neue Tool nutzt. Warum? Schuld ist nicht die Besserwisserei des Vertriebs, sondern vielmehr eine mangelhafte Kommunikation. Der Vertrieb versteht schlichtweg das Tool nicht oder nur zum Teil.


Welchen Weg wählen Sie?


Die oben geschilderten Möglichkeiten sind nur zwei Beispiele von unzähligen, wie Sie die aktuelle Zeit sinnvoll nutzen können. Ob Sie das tun oder ob Sie abwarten, wie es danach weitergeht, bleibt Ihnen überlassen. Sie haben die Wahl!

Fest steht, dass überall Synergien brach liegen, die nur darauf warten, genutzt zu werden. Es gibt zahlreiche Prozesse, die an aktuelle Gegebenheiten angepasst werden müssten. Die Chance, genau das herauszufinden und erste Schritte einzuleiten bietet sich genau jetzt. Hat uns der Vertriebsalltag erst einmal wieder im Klammergriff, wird das schwierig.

Meine Empfehlung für diese Zeit: Nutzen Sie sie, um Ihre quantitativen Analysewerkzeuge nicht nur präziser zu machen, sondern auch ihre Anwendung sicherzustellen. Überlegen Sie sich sinnvolle Trainingskanäle für die Zukunft und wie Sie den Transfer all dieser Maßnahmen in den Vertriebsalltag integrieren können.

In einer Werbung eines bekannten Süßwarenherstellers hieß es mal: ‚Das sind gleich drei Dinge auf einmal – das geht nun wirklich nicht.‘ Ich sage Ihnen: es geht - denn alle drei Bereich sind eng miteinander verflochten. An welchem Sie zuerst die Stellschrauben neu justieren wollen, liegt an Ihnen. Wenn Sie es bei sich in Ihrem Unternehmen nicht tun - dann tut’s ein anderer bei sich.


Wenn Sie neugierig geworden sind, wie das HighRise Programm Sie im Detail unterstützen kann -profitieren Sie jetzt kostenlos als HighRise Insider: www.woessner-training.de oder vereinbaren direkt ein einstündiges, kostenloses Beratungsgespräch mit mir: https://calendly.com/woessner-training


9 Ansichten

Kontakt

Unsere Adresse

Wößner Pharma Consulting

Dr. Ulrich Wößner

Fürstenstrasse

83539 Forsting

 

Datenschutz

Impressum

  • LinkedIn
  • Xing

© 2020 Wößner Pharma Consulting